Gekennzeichneter Inhalt

GEBIETE DER SCHUTZLANDSCHAFT

Die Gebiete der Geschützten Landschaft fassen Gebiete um, die wegen der sich auszeichneneden und differenzierten Naturlandschaft sehr wertvoll sind. Sie bieten auch die Möglichkeit für das Befriedigen der Bedürfnisse, die mit dem Tourismus verbunden sind.

Auf dem Gebiet der Oberförsterei hat man zwei solche Gebiete abgegrenzt:

 

- "Tal von Ilanka" (Dolina Ilanki) - von der Fläche 7 864 ha, wo das Ziel des Schutzes das Erhalten der Natur-, Erholungs- und Geschichtswerte des Urwaldes von Rzepin (Puszcza Rzepinska) ist.

Die meist  wertvollen Objekte, die Bestandteil des Gebietes sind, sind die Naturbiotope, geschützten Pflanzen-,  Tier- und Pilzarten sowie die archäologischen Stellen.

 

- "Urwald an der Pliszka" (Puszcza nad Pliszką) - von der Fläche 32 244 ha, wo Ziel des Schutzes ist das Erhalten der Natur-, Erholungs- und Geschichtswerte des Lebuser Urwaldes. Die meist  wertvollen Objekte von diesem Gebiet sind die Naturbiotope, ökologischen Nutzflächen, geschützten Pflanzen-,  Tier- und Pilzarten, die archäologischen Stellen sowie die Kulturanlagen (Bürge, Friedhöfe, mittelalterlichen Siedlungen, steinerne Kirchen).